Unser Afrika-Projekt

Lindi – im Süden Tansanias

2014 reiste der Münchner Augenarzt Dr. Buchmann nach Lindi, das er aus seiner Zeit als Entwicklungshelfer gut kennt. Dort traf er Dr. Machage, einen gut ausgebildeten und hochmotivierten Augenarzt, dem allerdings die notwendigen Geräte und Instrumente fehlten, um die Menschen zu behandeln. Dr. Buchmann entschloss sich, seinen Kollegen aus Lindi zu unterstützen. Ende 2014 schickte er über Eigenmittel finanzierte, speziell für die Tropen modifizierte Augenmikroskope, Instrumente und Linsen für Operationen des Grauen Stars nach Afrika. Seit Anfang 2016 führt Dr. Machage nun Katarakt- und Lidoperationen durch. In dieser Region ist die Infektionskrankheit „Trachom“ weit verbreitet, die zu Lidvernarbung und unbehandelt zu Erblindung führt. Die Untersuchungen und Behandlungen können sich allerdings die wenigsten Menschen leisten. Um das Projekt weiter finanziell zu unterstützen und den Menschen vor Ort zu helfen, hat Dr. Buchmann für das Augenprojekt Lindi beim Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit ein Spendenkonto eingerichtet. Mit diesen Geldern kann Dr. Machage weiteres, dringend benötigtes Material anschaffen sowie sich und sein Team fortbilden. „Dr. Machage berichtet regelmäßig über die durchgeführten Operationen und den Fortgang des Projekts. Wir sind in regem Austausch und ich freue mich, dass wir mit den Spenden vielen Menschen helfen können“, so Dr. Buchmann.

 

Sie möchten Spenden

Spenden unter Angabe des Projektes bitte an:
DKVB
Commerzbank Würzburg
IBAN: DE91 7904 0047 0692 2223 00
BIC: COBADEFFXXX (Würzburg)

Für Spenden bis zu 200 € ist Ihr Einzahlungsbeleg zur Vorlage gegenüber dem Finanzamt ausreichend. Spender, die mehr als 200 € überweisen, erhalten von uns gerne eine Spendenquittung – dazu bitte Ihre komplette Adresse auf dem Überweisungsformular eintragen. Herzlichen Dank!