Augenklinik München Theresienhöhe –
Ihr Spezialist für Augenheilkunde

Die barrierefreie Augenklinik München Theresienhöhe bietet ein umfassendes Spektrum an moderner Augenheilkunde an. Das Team aus Augenarzt-Spezialisten diagnostiziert und behandelt sämtliche Augenkrankheiten, die einen ambulanten Aufenthalt in unserer Augenklinik München erforderlich machen. Die Augenklinik München Theresienhöhe ist dabei seit fast 20 Jahren etabliert: Sie wurde 2005 von Dr. med. Socrates Dimitriou-Zottos und Dr. med. Hans-Peter Buchmann eröffnet und bietet verschiedene Behandlungen zum Erhalt der Sehkraft und zum Sehen ohne Brille an.

Theresienhöhe 12
80339 München

Tel.: +49 89 24887430
Fax. +49 89 24 88 74 318

E-Mail: augenklinik-theresienhoehe@realeyes.de

Adresse in Google Maps anzeigen MVV Fahrplan anzeigen
Alle Kassen

Behandlungen zum Erhalt der Sehkraft

Wir konzentrieren uns in der Augenklinik München Theresienhöhe auf operative Verfahren zum Erhalt der Sehkraft. Patientinnen und Patienten mit komplexen Fällen, bei denen etwa Grauer Star oder Grüner Star, Netzhaut-Erkrankungen, Glaskörper- und Hornhaut-Erkrankungen oder eine Makuladegeneration (AMD) diagnostiziert wurden, sind bei uns in den besten Händen.

Refraktive Behandlungen für das Sehen ohne Brille

Auch im Bereich der refraktiven Chirurgie gehören wir zu den Spezialisten für das Augenlasern mit LASIK/Femto-LASIK und Linsenoperationen (implantierbare Kontaktlinse und Laserlinsentausch). Unter dem Begriff der refraktiven Chirurgie werden alle Eingriffe zusammengefasst, welche die Sehfähigkeit des Auges verbessern und dadurch eine Brille oder Kontaktlinsen ersetzen. Die Behandlungsmethode wählen wir in enger Abstimmung mit Ihnen: Sie ist vor allem abhängig vom Alter und den Ergebnissen des Eignungschecks, bei dem die aktuellen Brillenwerte, die Hornhautdicke sowie die Vorderkammertiefe gemessen werden.

Die Augenklinik München Theresienhöhe

Dank der umfangreichen Expertise unseres Teams und der fortschrittlichen Technik, die zur Behandlung genutzt wird, zählt die REALEYES Augenklinik München Theresienhöhe zu einer der modernsten Augenkliniken deutschlandweit. Leitende Oberärztin der Klinik ist Dr. med. Tina Honkomp.

Die Augenklinik befindet sich im Zentrum von München auf der Theresienhöhe. Der Standort ist circa 10 Gehminuten von der Theresienwiese entfernt. In der Nähe befindet sich die U-Bahn-Haltestelle Schwanthalerhöhe, die ein problemloses Erreichen der Augenklinik München ermöglicht. Zudem gibt es diverse Parkmöglichkeiten in der Umgebung unserer Augenklinik.

Unser Team am Standort

Die Vielzahl an Leistungen und der bestmöglichen Betreuung in der Augenklinik München wird verantwortet durch unser zehnköpfiges Team um die leitende Oberärztin Dr. med. Tina Honkomp. Mit der mehr als 25-jährigen Erfahrung unserer Chefärzte, etwa 32.000 Operationen in den letzten drei Jahren, der medizinischen Kompetenz unserer hochqualifizierten Fachärzte und Operateure sowie der professionellen Unterstützung des gesamten REALEYES-Teams sorgen wir für Ihre bestmögliche Betreuung von der Beratung bis zur Kontrolle des Behandlungserfolgs.

Dr. med. Socrates Dimitriou-Zottos - REALEYES

Dr. med. Socrates Dimitriou-Zottos

Chefarzt und REALEYES-Gründer

KURZVITA
Dr. med. Hans-Peter Buchmann - REALEYES

Dr. med. Hans-Peter Buchmann

Chefarzt und REALEYES-Gründer

KURZVITA
Georgios Siochos - REALEYES

Hr. Georgios Siochos

Chefarzt

KURZVITA
Dr. med. T. Honkomp - Realeyes Augenklinik München

Dr. med. Tina Honkomp

Leitende Oberärztin

KURZVITA
Dr. med. C. Honkomp - Augenarzt Dachau

Dr. med. Chris Honkomp

Facharzt für Augenheilkunde

KURZVITA

Dr. med. Julia Promesberger, FEBO

Fachärztin für Augenheilkunde

KURZVITA
Dr. med. Aris Kollias - Augenarzt Neufahrn

Dr. med. Aris Kollias, FEBO

Facharzt für Augenheilkunde

KURZVITA
Sabrina Gumpenberger

Sabrina Gumpenberger

OP-Leitung

Nicole Azzarone - Realeyes Augenklinik München

Nicole Azzarone

OP-Leitung – Lasik Operationen

Sandra Ertl - Realeyes Augenklinik München

Sandra Ertl

Teamleitung GKV-OP Abrechnung/ Linsenmanagement und OP Büro

Susanne Rast

Leitung IOL-Applikation & Linsenmanagement

Athanasia Angou

Teamleitung Praxis Bavaria

Sprechzeiten

Montag

8:30 - 17:00 Uhr

Dienstag

8:30 - 17:00 Uhr

Mittwoch

8:30 - 17:00 Uhr

Donnerstag

8:30 - 17:00 Uhr

Freitag

8:30 - 15:00 Uhr

Leistungen der Augenklinik München Theresienhöhe

In unserer Augenklinik München Theresienhöhe bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der Augenchirurgie und Laserbehandlungen an.

Laserbehandlungen

Augenchirurgie München: refraktive Chirurgie

Die refraktive Chirurgie umfasst alle Eingriffe, welche die Sehfähigkeit des Auges verbessern und dadurch eine Brille oder Kontaktlinsen ersetzen sollen. Die gewählte Behandlungsmethode ist abhängig vom Alter und den Ergebnissen des Eignungschecks, bei dem die aktuellen Brillenwerte, die Hornhautdicke sowie die Vorderkammertiefe gemessen werden. In der Augenklinik München Theresienhöhe achten wir genau darauf, welche Verbesserungen sich individuell mit einem refraktiven Eingriff erzielen lassen und ob die Operation entsprechend gerechtfertigt ist.

Patienten unter 45 Jahren

Für das Leben ohne Brille bis 45 bei Menschen, die in der Regel noch nicht an Alterssichtigkeit leiden, bietet die Augenklinik München moderne Augenlaserkorrekturen an, um eine Hornhautverkrümmung sowie Kurz- oder Weitsichtigkeit zu therapieren. Eines der modernsten Verfahren, das in der Augenklinik Theresienhöhe durchgeführt wird, nennt sich Femto-LASIK. Bei diesem Verfahren wird in insgesamt drei Schritten zunächst ein Kontaktglas über dem Auge mit Laserimpulsen beschossen, sodass das Innere der Hornhaut freigelegt werden kann. Das geschädigte Gewebe darauf kann nun mittels Laser abgetragen werden. Abschließend muss die behandelte Stelle verheilen. Das moderne Laserverfahren ersetzt ein Skalpell, wodurch Schnittkomplikationen auch bei uns in der Augenklinik München Theresienhöhe in aller Regel keine Rolle mehr spielen.

Eine weitere Behandlungsmethode der Augenklinik München für Menschen unter 45 Jahren ist die implantierbare Kontaktlinse (ICL). Dabei wird eine Minilinse, die aus einer natürlichen Kollagen-Basis besteht, zwischen der Iris und der eigenen Linse operativ eingesetzt. Dadurch können Kurz- und Weitsichtigkeit in einem großen Spektrum auf unbestimmte Zeit beseitigt werden. Vorteile sind, dass dadurch kein Hornhautgewebe abgetragen werden muss und die vollständige Sehkraft deutlich schneller wiederhergestellt wird.

Patienten über 45 Jahren

Bei Patienten über 45 Jahren wird die Fehlsichtigkeit von der Augenklinik München mit einem refraktiven Linsentausch behandelt. Diese Methode ersetzt die körpereigene Linse durch eine Kunstlinse. Da es sich um eine Multifokallinse handelt, können Kurz-, Weit- und Alterssichtigkeit gleichermaßen ausgeglichen werden. Vor dem Einsatz wird der Linsenkern des Auges mittels Laser zerstört, wodurch wiederum Schnittkomplikationen vermieden werden. Bei diesem Verfahren handelt es sich um einen schnellen Eingriff, der unmittelbar zu einem qualitativ hochwertigen Ergebnis führt.

Augenklinik München: Diagnostik und Therapie weiterer Augenerkrankungen

Die Augenklinik München ist auf die Behandlung einer Reihe von Krankheiten spezialisiert. Dazu zählen unter anderem der Graue Star sowie der Grüne Star. Beim Grauen Star wird die trübe körpereigene Linse durch eine künstliche Linse ersetzt. Bei Grünem Star liegt ein erhöhter Augeninnendruck vor, der zur Schädigung des Sehnervs und letztendlich zur Erblindung führen kann. Die Behandlung kann entweder medikamentös, operativ oder mithilfe eines Lasers erfolgen. Die Münchner Augenklinik REALEYES bietet die selektive Lasertrabekuloplastik (SLT) an. Dabei handelt es sich um ein sehr wirksames Verfahren, das durch kurze Laserimpulse mit einer geringen Leistung den Abfluss des Kammerwassers ermöglicht und so den Augeninnendruck senkt. Beim operativen Eingriff werden Mikroimplantate eingepflanzt, die ebenfalls den Kammerwasserabfluss erleichtern sollen.

Mit dem Alter kann es zur Erkrankung der Netzhaut kommen. Dadurch verschlechtert sich zunehmend die Sehleistung und ein blinder Fleck tritt im Sichtfeld auf. Diese sogenannte Makuladegeneration ist nicht reversibel. In der Augenklinik München wird jedoch versucht, den Verlauf medikamentös durch die sogenannte Fluoreszenzangiographie (FLA) zu verlangsamen oder sogar ganz zu stoppen.

Auch eine Glaskörpertrübung wird in der Augenklinik Theresienhöhe diagnostiziert und behandelt. Zur Therapie der schwarzen Punkte, die das Sichtfeld einschränken, wird die Laser-Vitreolyse angewandt. Durch sehr kurze Laserlichtimpulse werden störende Gewebestränge reduziert und die Sehfähigkeit wieder verbessert.

Wenn die Hornhaut dünner wird, wölbt sie sich oftmals nach vorne, wodurch es zu einer sehr schnellen Verschlechterung der Sehfähigkeit kommt. Durch den Einsatz von Riboflavin und UV-A-Licht können die weitere Ausdünnung und der damit einhergehende Verlust an Sehkraft aufgehalten werden. Das sogenannte Crosslinking zählt ebenfalls zu den Leistungen der Augenklinik München. Dabei sollen Bindegewebsfasern durch den Einsatz von Vitamin B2 und UV-Licht durch eine photochemische Reaktion stärker vernetzt werden. Dafür wird zunächst die oberste Schicht der Hornhaut entfernt, bevor das Riboflavin hinzugegeben und die betroffene Stelle mit niedrig dosiertem UV-Licht bestrahlt wird.

Abschließend ist zu erwähnen, dass auch weniger komplexe, entzündliche Augenerkrankungen sowie ästhetische Probleme an den Augen, etwa im Rahmen einer ästhetischen Lidoperation, behandelt werden können.

Warum zum Augenzentrum München Theresienhöhe?

Ihre Zufriedenheit als Patient und die für Sie bestmögliche Therapie stehen bei uns seit jeher im Mittelpunkt. Wenn Sie sich für einen linsenchirurgischen Eingriff oder eine Laserbehandlung entscheiden, sollten Sie genau prüfen, wem Sie Ihre Augen anvertrauen. Schließlich geht es um Ihr wichtigstes Sinnesorgan.

Aus diesem Grund haben wir für Sie zusammengestellt, was uns auszeichnet und worauf Sie sich in der REALEYES Augenklinik Theresienhöhe und den REALEYES Augenarztpraxen verlassen können.

Qualität und Vertrauen

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der konservativen Augenheilkunde und der Augenchirurgie, 35 hochqualifizierten Ärzten und Operateuren und ca. 11.000 Operationen im Jahr gewährleisten wir Ihnen als unseren Patienten die beste Qualität bei allen Behandlungen.

Komplettes Behandlungsspektrum

Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum moderner diagnostischer, therapeutischer und chirurgischer Augenheilkunde. Diese Vielfalt an Verfahren erlaubt es uns, Ihnen die bestmögliche Behandlung, angepasst an Ihre Bedürfnisse, zu bieten. Auch werden wir Ihnen einen refraktiven Eingriff – also solche Operationen, welche die Brechkraft des Auges ändern und damit die Sehstärke korrigieren – nur dann empfehlen, wenn Ihre persönlichen Ziele damit bei minimalem Risiko erreicht werden können.

Einsatz modernster Technologie

Die Qualität und Präzision einer Augen-OP wird neben der Erfahrung des Operateurs maßgeblich von der für Diagnose und Behandlung eingesetzten Technologie beeinflusst. Der Einsatz modernster, innovativer Technik ist darum unser Anspruch. So waren wir beispielsweise die erste Augenklinik in München und Süddeutschland, welche den sogenannten LenSx- Femtosekundenlaser bei der Behandlung der Alterssichtigkeit und des Grauen Stars einsetzte. Durch unser direkt angebundenes Medizinisches Versorgungszentrum verfügen wir außerdem über eine hochmoderne und vielfältige Augendiagnostik.

Höchste Standards

Ob Augenlaserkorrektur oder linsenchirurgischer Eingriff: Operiert wird ausschließlich in unseren Klinikräumen an der Münchner Theresienhöhe! Dort werden höchste Hygienestandards und Reinraumkriterien erfüllt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Augenklinik München Theresienhöhe

Was ist ein Augenzentrum?

Ein Augenzentrum bzw. eine Augenklinik ist ein Fachkrankenhaus, das sich mit der Augenheilkunde befasst. REALEYES hat eine große Auswahl an hochqualifizierten Einrichtungen in München und Umgebung. Hierzu gehören unter anderem die Augenarztpraxis München Schwabing, die Augenarztpraxis München Laim, die Augenarztpraxis Sendlinger Tor und die Augenklinik München Theresienhöhe sowie viele weitere Praxen in und um München. Insgesamt kümmern wir uns an 24 Standorten um Ihre Sehkraft und Augengesundheit. Wenn Sie eine Augenklinik in der Nähe suchen, werden Sie bei uns also mit hoher Wahrscheinlichkeit fündig.

Sie suchen eine Kinder-Augenklinik München? Bei uns kümmern wir uns auch um die Kleinsten und bieten eine Sehschule und Kindersprechstunde an.

Was macht eine Augenklinik?

Eine Augenklinik bietet eine breite Palette von Einrichtungen und Dienstleistungen an, darunter Untersuchungen, Tests und diverse Möglichkeiten der Augenchirurgie. Augenkliniken bieten auch Beratung und Unterstützung für Personen, die an Augenerkrankungen leiden.

In einer Augenklinik werden auch verschiedene Behandlungen für verschiedene Augenkrankheiten angeboten, einschließlich der Behandlung von Krankheiten wie Katarakt, Glaukom, Makuladegeneration und Netzhautproblemen. Einige Augenkliniken wie die Augenklinik München Theresienhöhe bieten auch Laser-Augenchirurgie und andere Verfahren zur Korrektur der Sehstärke an.

Welche Leistungen bietet die Augenklinik München Theresienhöhe an?

Es wird eine Vielzahl an Leistungen für alle Altersgruppen angeboten. Von der Beratung und Vorsorgeuntersuchung über die Ausstellung von Attesten bis hin zu Behandlungen von komplexen Augenerkrankungen. Darunter fallen Laserbehandlungen sowie operative und medikamentöse Therapien. Ausführlicheres zu den von uns angebotenen Behandlungen finden Sie auf unserer Website. Selbstverständlich wird auch die Betreuung nach der Behandlung gewährleistet – sowohl die unmittelbare Nachsorge als auch längerfristige Kontrolltermine.

Auf welche Behandlungen ist die Augenklinik München spezialisiert?

Die Augenklinik München ist besonders auf Laserbehandlungen im Bereich der refraktiven Chirurgie spezialisiert. Diese Eingriffe ermöglichen Patienten unterschiedlicher Altersgruppen bei Kurz- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung sowie Alterssichtigkeit eine Verbesserung des Sehvermögens. Darüber hinaus kennt sich die moderne Augenklinik mit alternativen Behandlungsmethoden bei anderen Augenerkrankungen bestens aus.

Wie vereinbare ich einen Termin bei der Augenklinik München?

Am besten erfolgt die Terminvereinbarung über das Kontaktformular. Dort können Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse hinterlegt sowie weitere Anmerkungen geschildert werden. Die direkte Kommunikation per Mail oder Telefon ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Wie komme ich an weitere Informationen?

Weitere Informationen erhalten Sie über monatliche Infoabende, die von erfahrenen Ärzten abgehalten werden. Das Thema ist Sehen ohne Brille. Im Anschluss findet eine Fragerunde statt, bei der bestehende oder aufkommende Unklarheiten geklärt werden können. Außerdem gibt es eine Reihe von Infomaterial auf der Website zum Download, das schon vor dem ersten Beratungsgespräch bestehende Ängste oder Zweifel beruhigen kann.

Was ist ein Ophthalmologikum?

Der Begriff Ophthalmologe ist ein Synonym für den Beruf des Augenarztes. Ein Ophthalmologe (Augenarzt) ist demnach die Berufsbezeichnung des Facharztes, der sich mit der Augenheilkunde befasst und ein Ophthalmologikum ist ein Synonym für eine Augenarztpraxis.

Socrates Dimitriou-Zottos

KURZVITA

  • Medizinstudium in Griechenland
  • 1990 – 1995 Facharztausbildung, Uni-Augenklinik der LMU
  • 1995 Niederlassung als Augenarzt
  • Seit 2000 offizieller Laseranwender der Kommission Refraktive Chirurgie (KRC)
  • Seit 2003 KRC Trainer
  • seit 2019 Mitglied und Prüfer der Europäischen Fachgesellschaft für Augenheilkunde
  • Seit 2003 Medizinischer Leiter der Augenklinik Theresienhöhe, München

MITGLIEDSCHAFTEN

  • BVA (Berufsverband der Augenärzte)
  • DOG (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft)
  • KRC (Anwender der KRC-Empfehlungen)
  • ESCRS (European Society of Cataract and Refractive Surgery)
  • ASCRS (American Society of Cataract and Refractive Surgery)
  • EOE (Greek society for ophthalmology)
  • BDOC (Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen)

Hans-Peter Buchmann

KURZVITA

  • 1986 Staatsexamen LMU München
  • 1986 – 1989 Chirurgie, Gynäkologie, Tropenmedizin
  • 1989 – 1991 Entwicklungshelfer in Tansania
  • 1991 – 1996 Facharztausbildung, Uni-Augenklinik der LMU
  • 1996 – 1998 Oberarzt der Städt. Augenklinik, Bremen
  • 1998 Niederlassung als Augenarzt
  • Seit 2005 Geschäftsführer der Augenklinik Theresienhöhe, München

MITGLIEDSCHAFTEN

  • BVA (Berufsverband der Augenärzte)
  • KRC (Anwender der KRC-Empfehlungen)
  • ESCRS (European Society of Cataract and Refractive Surgery)
  • Mitglied im Komitee zur Verhütung von Blindheit
  • BDOC (Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen)

Georgios Siochos

KURZVITA

  • 1994 – 2001 Medizinstudium Universität Ioannina Griechenland
  • 2002 – 2007 Medizinischer Mitarbeiter der Universität Ioannina
  • 2007 – 2011 Facharztausbildung Augenheilkunde an der Universitätsklinik Ioannina
  • 2012 Hospitation Augenklinik Theresienhöhe
  • 2013 Angestellter Augenarzt REALEYES Augenpraxis Max Weber Platz, REALEYES Augenpraxis Karlsfeld und REALEYES Augenklinik Theresienhöhe
  • seit 2014 Niederlassung in der REALEYES Augenpraxis Karlsfeld (im Gesundheitszentrum Karlsfeld) , Belegarzt in der REALEYES Augenklinik Theresienhöhe (Schwerpunkt Katarakt Operationen)

Tina Honkomp

KURZVITA

  • 2007-2013 Studium der Humanmedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin
  • 2013-2015 Facharztausbildung an der Augenklinik der Asklepios Klinik Nord / Heidberg, Hamburg
  • 2015-2018 Facharztausbildung an der Parkklinik Manhagen, Augenklinik, Großenhansdorf
  • 2018 Promotion, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • 2018 Anerkennung zur Fachärztin für Augenheilkunde
  • seit 2019 Fachärztin bei REALEYES, München
  • seit 07/2019 ärztliche Leitung der REALEYES Praxis Schwabing
  • seit 01/2022 leitende Oberärztin der REALEYES Augenklinik Theresienhöhe

Chris Honkomp

KURZVITA

  • 2006 Studium der Humanmedizin, Universität Pécs Medizinische Fakultät, Ungarn
  • 2006-2013 Studium der Humanmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • 2013-2015 Facharztausbildung an der Augenklinik Asklepios Klinik Nord / Heidberg, Hamburg
  • 2015 Promotion, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • 2015-2018 Facharztausbildung in der Parkklinik Manhagen, Augenklinik, Großhansdorf
  • 2018 Anerkennung zum Facharzt für Augenheilkunde
  • seit 2019 Facharzt bei REALEYES, München

Julia Promesberger

KURZVITA

  • 1997 – 2003 Medizinstudium an der Ludwig-Maximilian-Universität, LMU, München und an der University of Sydney, NSW, Australia
  • 2003 – 2005 Chirurgie am Colchester General Hospital, Colchester, U.K.
  • 2006 – 2011 Facharztausbildung, Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Münster
  • 2008 Promotion, Westfälische Wilhelms-Universität
  • 2013 Fellow of the European Board of Ophthalmology (FEBO)
  • 2011 – 2014 Oberärztin, Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Münster
  • 2014 – 2015 Fachärztin Gemeinschaftspraxis, Münster
  • 2015 – 2016 Fachärztin Medizinisches Versorgungszentrum, Zürich, Schweiz
  • 2016 – 2017 Fachärztin Augenklinik am Marienplatz, München
  • 2017 – 2020 Fachärztin Augenzentrum Starnberg, Garmisch-Partenkirchen
  • Seit 2020 Ärztliche Leitung der REALEYES Augenpraxis Freising Altstadt
  • Seit 2021 Plastische und ästhetische Chirurgie REALEYES Augenklinik Theresienhöhe

MITGLIEDSCHAFTEN

  • BVA (Berufsverband der Augenärzte)
  • DOG (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft)
  • BDOC

 

Aris Kollias

KURZVITA

  • 1994-2001 Studium der Humanmedizin an der LMU und TU München
  • 2001-2009 Facharztausbildung und zuletzt in der Funktion als Oberarzt tätig, Universitätsaugenklinik der LMU, München
  • 2004 Promotion an der TU München
  • 2009 Fellow of the European Board of Ophthalmology (FEBO)
  • 2010 Specialty doctor, Royal Free Hamstead NHS Trust, London, England
  • 2011 vitreoretinal fellow University Hospitals of Leicester, England
  • 2012-2013 Oberarzt, Augenklinik Werner Forßmann Krankenhaus, Eberswalde
  • 2014 eigene Praxis in Athen, Griechenland
  • 2015-2019 Facharzt im Augenzentrum Berg u. Augenzentrum Ruhr in Herdecke u. Hagen
  • 2020-2021 Facharzt im MVZ Fürth
  • seit 2021 Facharzt der REALEYES Augenarztpraxis Neufahrn

MITGLIEDSCHAFTEN

  • BVA (Berufsverband der Augenärzte)
  • DOG (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft)
  • ESCRS (European Society of Cataract & Refractive Surgery)