Patienteninformation Datenschutz

 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Arztpraxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. Adresse und Kontaktdaten der Arztpraxis

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
REALEYES Dres. Hans-Peter Buchmann, Socrates Dimitriou Zottos
REALEYES Augenklinik Theresienhöhe GmbH
Dres. Buchmann & Dimitriou GbR

Theresienhöhe 12
80339 München
Telefon: 089 – 24887430
Telefax: 089 – 24 88 74 318
E-Mail: info@realeyes.de
www.realeyes.de

2. Adresse und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

DeltaMed Süd GmbH & Co.KG
Untere Gasse 9
71642 Ludwigsburg
Telefon: 07141 – 974 57-0
Telefax: 07141 – 974 57-14
E-Mail: dsb@deltamedsued.de
Internet: www.deltamedsued.de

-Kontakt bitte stets unter namentlicher Nennung der Arztpraxis und des Ortes der Arztpraxis-

3. Zweck der Datenverarbeitung

Damit wir Sie behandeln können, müssen wir eine Patientenakte anlegen und damit personenbezogene Daten wie Stamm- und Gesundheitsdaten von Ihnen verarbeiten. Zu den Gesundheitsdaten gehören insbesondere erhobene Befunde, Anamnesen, Diagnosen und Therapievorschläge. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher und steuerrechtlicher Vorgaben. Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre ärztliche Behandlung und Beratung.

4. Empfänger Ihrer Daten

Ihre Daten werden gemeinsam durch die Dres. Buchmann & Dimitriou GbR sowie die REALEYES Augenklinik Theresienhöhe GmbH verarbeitet. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben bzw. erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können insbesondere sein:

  • „  Mitbehandelnde Arztpraxen bzw. Psychotherapeuten
  • „  Kooperierende Labore
  • „  Kassenärztliche Vereinigungen und Ärztekammern
  • „  Ihre Krankenkasse
  • „  Medizinischer Dienst der Krankenversicherung
  • „  Steuerberater zwecks steuerlicher und/oder buchhalterischer Bearbeitung
  • „  ggf. Rechtsanwaltskanzlei zwecks Wahrnehmung berechtigter Interessen und Rechtsberatung
  • „  EDV-Dienstleister im Rahmen von Wartungen

Im Einzelfall kann die Übermittlung von Daten, Ihre Einwilligung vorausgesetzt, an weitere berechtigte Empfänger erfolgen. Eine Datenübermittlung an Drittstaaten erfolgt nicht.

 5. Speicherung Ihrer Daten

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung einer sorgfältigen Patientenbehandlung und Beratung sowie für Abrechnungszwecke erforderlich ist. Wir sind dazu verpflichtet, diese Daten nach den jeweils gültigen gesetzlichen und steuerrechtlichen Vorgaben aufzubewahren. Im Folgenden zeigen wir Ihnen einen Auszug aus den gesetzlich vorgeschrieben Aufbewahrungsfristen:

 Art der Daten (Auszug) - Speicherdauer (Nach Abschluss der Behandlung)

  • „  Patientenakten - 10 Jahre
  • „  Arztbriefe und Befunde - 10 Jahre
  • „  Betäubungsmittel Rezeptdurchschriften - 3 Jahre
  • „  Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen - 1 Jahr
  • „  Strahlentherapieaufzeichnungen - 30 Jahre
  • „  Steuerrelevante Daten - 10 Jahre

Für eine Gesamtaufstellung sprechen sie uns gerne an.

6. Ihre Rechte

Im Folgenden möchten wir Sie über Ihre Rechte informieren. Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In Fällen, in denen Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung gegeben haben, haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung jederzeit zu widerrufen.

Der Gesetzgeber räumt Ihnen ein Beschwerderecht ein. So haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27 (Schloss)
91522 Ansbach
Telefon: 0981 – 531 300
Telefax:0981 – 539 813 00
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de
Internet: www.lda.bayern.de

7. Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz.

Weitere Rechtsgrundlagen sind: §§ 630 ff BGB, § 10 Abs. 1 MBO-Ä, § 57 Abs. 3 BMV-Ä sowie § 73 Absatz 1b SGB V für den Zweck der Mit-/Weiter-Behandlung und Dokumentation der Behandlung.

Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an Krankenkassen sind insbesondere §§ 294 ff. SGB V, § 291 Absatz 2b SGB V, § 36, Abs. 1 BMV-Ä (im Falle von § 44 Abs. 4 SGB V mit Ihrer Einwilligung zum Zweck der Feststellung der Leistungsberechtigung gemäß den Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien).

Rechtsgrundlage für die Übermittlung an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ist § 276 SGB V für den Zweck der Prüfung, Beratung und Begutachtung.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.