PRK, LASEK und Epi-LASIK:
Spezialverfahren zur Korrektur der Fehlsichtigkeit

Zwar kommen diese alternativen Augenlaserverfahren heute selten zum Einsatz, bei besonderen Voraussetzungen können sie jedoch eine geeignete Methode für ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen sein. 

Oberflächenverfahren der Augenlaserchirurgie

Insbesondere für Patienten mit dünner Hornhaut können die drei Verfahren LASEK (Laser subepitheliale Keratomileusis), PRK (Photorefraktive Keratektomie) und Epi-LASIK (Epitheliale Laser in situ Keratomileusis) eine Alternative zur Femto-LASIK sowie der klassischen LASIK sein. Bei diesen Methoden findet ein Gewebeabtrag der Hornhautoberfläche statt (Oberflächenverfahren). Da die hierbei abgetragenen Deckzellen der Hornhaut nach dem Eingriff nachwachsen müssen, ist der Heilungsverlauf schmerzhafter und etwas länger als bei der Femto-LASIK/klassischen LASIK. Auch kann damit die Weitsichtigkeit nicht behandelt werden.

Hornhautdicke

Hornhautdicke

Denkbare Alternativen bei Patienten mit einer für die Femto-LASIK/LASIK zu dünnen Hornhaut.

Schnell belastbar

Schnell belastbar

Weil das Auge nach dem Eingriff mechanisch schneller belastbar ist, z. B. für Menschen, die Kontaktsportarten ausüben, geeignet.

Augenlasern für Preisbewusste

Für Preisbewusste

Alle drei Methoden sind kostengünstiger als eine Femto-LASIK (Heilungsverlauf jedoch länger und schmerzhafter).

Infobroschüre "Augenlaserbehandlung"

Alles, was Sie über die Augenlaserbehandlung wissen müssen, kompakt in unserer Broschüre „REALEYES Laserbehandlung“.

Zum Infomaterial

Erprobte Augenlasertechnik

Wir bei REALEYES setzen auf moderne Augenlasertechnik und -software. Denn für den Behandlungserfolg spielt neben der Erfahrung des Operateurs die technische Ausstattung eine maßgebliche Rolle.

Refractive Suite

Der Excimer-Laser

Die eigentliche Korrektur der Fehlsichtigkeit erfolgt auch bei der LASEK, PRK und Epi-LASIK per Laserstrahl. Bei dem bei uns eingesetzten Excimer-Laser handelt es sich um den 500 Hz WaveLight® EX500, einen der weltweit schnellsten Excimer-Laser. Er verfügt über moderne Wellenfront-Technologie, ist topografiegeführt und ermöglicht mit dem Custom-Q-Profil eine der Hornhaut individuell angepasste Behandlung.

Ihre Vorteile des LASIK-Verfahrens im Überblick:

Individueller Komfort

  • Schnelle und sanfte Behandlung
  • Der Augenhornhaut individuell angepasste Behandlung
  • Gewebeschonend

Moderne Technologie

  • Wellenfront-Technologie
  • Abtragungsgeschwindigkeit von nur 1,4 Sek./Dioptrie
  • Kleiner Durchmesser Laserstrahl

Erprobte Sicherheit

  • Hochpräzise
  • Eyetracking-Technologie (jede noch so kleine Augenbewegung wird automatisch registriert und ausgeglichen)
Femto-LASIK: die modernste Form der Augenlaserkorrektur

Mit der Femto-LASIK entscheiden Sie sich für die fortschrittlichste und sicherste Form der Augenlaserbehandlung.

Informationen zur Femto-LASIK

Der Behandlungsablauf

Während die eigentliche Korrektur der Fehlsichtigkeit auch bei der PRK/LASEK und Epi-LASIK mit dem Excimerlaser erfolgt, unterscheiden sich die drei Methoden in der Art und Weise wie das Epithel – also die oberste Schicht der Hornhaut – entfernt wird.

Vor dem Eingriff

  • Vor der OP gibt es eine letzte ausführliche Diagnostik.
  • Sie werden von uns für den ambulanten Eingriff vorbereitet.
  • Die Vorbereitung nimmt ca. 10 Minuten Zeit in Anspruch, der Eingriff selbst dauert pro Auge lediglich 5 bis 10 Minuten.

Der OP-Ablauf im Vergleich

Bei der LASEK wird die oberste Gewebeschicht (Epithel) mit verdünnter Alkoholtinktur abgelöst und zur Seite gelegt. Dann erfolgt die eigentliche Korrektur der Fehlsichtigkeit mit dem Excimer-Laser. Im Anschluss an die Laserbehandlung wird das Epithel vollständig zurückgelegt. Die Heilung verläuft durch das zurückgelegte Epithel meist schmerzarmer als bei der PRK. Für die ersten Tage nach der Operation wird das Auge wie bei der PRK mit einer Kontaktlinse geschützt.

Bei der Epi-LASIK (= epitheliale LASIK) wird die oberste Hornhautschicht vor der Behandlung mit dem Excimer-Laser zur Seite gerollt und nach der Laserbehandlung wieder zurückgelegt. Bis sie sich wieder stabilisiert hat, wird auch bei diesem Verfahren eine Verbandslinse getragen.

Bei diesem Verfahren wird die oberste Schicht der Hornhaut, das Epithel, mechanisch entfernt. Mit dem Excimer-Laser wird auch hier anschließend ein festgelegter mikrometergenauer Gewebeabtrag durchgeführt. Bis das neu gebildete Epithel innerhalb weniger Tage zugeheilt ist, schützt eine Verbandslinse das Auge.

Nach dem Eingriff

  • Direkt im Anschluss an die OP wird eine Kontrolluntersuchung durchgeführt.
  • Da meist Schmerzen am gelaserten Auge auftreten, werden Sie prophylaktisch mit Schlaf- und Schmerzmitteln versorgt.
  • Außerdem versorgen wir Sie mit weiteren Medikamenten, Verhaltensregeln und einer Notfall-Telefonnummer.
  • Bitte organisieren Sie sich eine Begleitung für den Heimweg.
  • Dort halten Sie die Augen am besten für einige Stunden geschlossen.
  • Vermeiden Sie Augenreiben sowie Wasserkontakt.
  • Nach drei bis sechs Tagen wird die Verbandlinse entfernt.

Und wie geht es weiter?

Bis zum Entfernen der Verbandslinse (dritter bis sechster Tag nach der OP) ist das Sehen verschwommen und die Augenoberfläche sehr sensibel. Danach nimmt die Sehleistung kontinuierlich zu, nach etwa drei Monaten ist die Stabilität Ihrer neuen Sehleistung erreicht. 

Die Nachuntersuchung erfolgt am ersten postoperativen Tag bei Realeyes. Die folgenden Nachsorgetermine (zwischen 3. und 6. Tag, einen Monat, 3, 6, 12 und 24 Monate nach der OP) werden von Ihrem behandelnden Augenarzt oder bei uns durchgeführt. Diese Nachsorgetermine sind unverzichtbar für den optimalen Heilungsverlauf. Bitte halten Sie sie sorgsam ein.

Auf das Schminken müssen Sie die ersten Wochen nach der Behandlung verzichten. Normale Körperpflege ist schon ab dem ersten postoperativen Tag erlaubt, wobei darauf zu achten ist, dass kein Wasser in das operierte Auge gelangt und ein Reiben an den Augen vermieden werden sollte.

Nach ca. 2 Wochen sind sportliche Aktivitäten, auch Schwimmen oder ein Saunabesuch, wieder erlaubt.

Aufgrund des längeren Heilungsprozesses sind Sie erst nach ein bis zwei Wochen wieder voll arbeitsfähig. Laut einem Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt im Jahr 2000 darf Ihr Arzt Sie allerdings nicht krankschreiben.

Angstpatienten atmen auf:

Augenlaserkorrektur in Vollnarkose – entspannt und angstfrei in ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen.

Informationen für Angstpatienten

Kosten

Wir bieten Ihnen vom Erstberatungstermin über die Voruntersuchung bis hin zur OP und der medizinischen Nachsorge alle Leistungen und können so die Kosten unter Kontrolle halten. Modernste Technik, Leistungs- und Sicherheitsqualität haben Ihren Preis. Wählen Sie darum den Anbieter Ihres Vertrauens mit Bedacht.

Infoabend
am 03.05.2017 19:00

Jetzt anmelden

Ja oder Nein?

Kommt ein Eingriff für mich grundsätzlich in Frage?

Zur Entscheidungshilfe

Infoabend

Lernen Sie uns bei einem unserer Infoabende kennen.

Zur Terminübersicht

Noch Fragen?

Wir sind für Sie da: Sie erreichen unser Team unter +49 (0) 800 4550450.

Weitere Kontaktmöglichkeiten